Lexikon

C

CE-Kennzeichnung

Das CE-Kennzeichen ist ein Sicherheitskennzeichen, welches EU-Bürgern sichere Produkte gewährleistet. Es ist als Bestätigung des Herstellers anzusehen, dass die von ihm erzeugten Produkte den geltenden europäischen Richtlinien entsprechen.

CNS

In der Schweiz gebräuchlicher Begriff für Edelstahl

D

DIN-Norm

die DIN-Norm beschreibt einen vereinheitlichten Standard materieller sowie immaterieller Gegenstände. Geleitet werden diese Standards vom Deutschen Institut für Normungen.

Bei HUERO erhalten Sie unter Anderem Schrauben, welche nach DIN Norm gefertigt werden. Die DIN-Norm definiert in diesem Zusammenhang z.B. die Kopfform, die Gewindeart, die Gewindelänge und den Werkstoff dieser.

DIN7991

Innensechskantschraube mit Linsenkopf und metrischem Gewinde.

Durchgangsbohrung

Als Durchgangsbohrung bezeichnet man eine Bohrung, durch ein Bauteil hindurch. Sie hat den Zweck, ein anderes Rohr bzw. eine Schraube hindurchführen zu können. Dabei lassen sich die Bohrungen in "fein", "mittel" und "grob" unterteilen.

Neben den Durchgangsbohrungen gibt es auch die Sackbohrungen.

E

Edelstahl

Legierte oder unlegierte Stähle mit besonderem Reinheitsgrad werden Edelstahl genannt. Das sind Stähle, deren Schwefel- und Phosphorgehalt (sogenannte Eisenbegleiter) 0,025 % (Massenanteil) nicht überschreitet. Sie zeichnen sich durch hohe Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse aus. HUERO setzt in der Regel die Werkstoffe 1.4301 (AISI304) oder 1.4401 (AISI316) bzw. 1.4571 (AISI316Ti) ein.

Eloxal

Beim Eloxieren wird auf dem Aluminium Werkstück eine dünne Schutzschicht von 5 bis 25 Mikrometer aufgetragen, die vor Korrosion schützt. Die genaue Bezeichnung ist: Elektrolytische Oxidation von Aluminium.

EPDM

EPDM ist die Abkürzung für Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk:

Dieser Werkstoff wird wegen seiner guten Wetter- und Feuchtigkeitsbeständigkeit für unsere Gummidichtungen eingesetzt. Auch die thermische Beständigkeit (Hitze- und Kältewechsel) sucht seines Gleichen.

ESG

ESG steht für Einscheiben-Sicherheitsglas:

Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) besteht aus einer einzigen, speziell wärmebehandelten Scheibe. Das Glas wird während der Verarbeitung zu Einscheiben-Sicherheitsglas auf Temperatur erhitzt und danach schlagartig wieder abgekühlt. ESG muss vor der Wärmebehandlung geschliffen bzw. zugeschnitten werden, eine nachträgliche Bearbeitung ist nur sehr eingeschränkt möglich.

Durch die Wärmebehandlung besitzt das Glas eine erhöhte Stoß- und Schlagfestigkeit im Vergleich zu normalem Flachglas. Diese wird mittels des Pendelschlagversuches nach der Norm DIN EN 12600 nachgewiesen. Außerdem ist das vorgespannte Glas unempfindlich gegenüber großen Temperaturunterschieden. Die Unempfindlichkeit wird in Kelvin (K) bemessen und beträgt rund 200 Kelvin.

Weitere Informationen


Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Einscheiben-Sicherheitsglas

F

Fitting

Fitting nennt man im Geländerbau ein Verbindungsstück, welches passgenau ist. Fittings erfüllen dabei unterschiedlichste Funktionen wie z.B. "Gerade Verbindungen", "Richtungswechsel", "Durchmesserwechsel". Der Anschluss der Fittings unseres Sortiments erfolgt dabei über eine Steck- und / oder Klebeverbindung. Hier gelangen Sie zu den Rohrverbindern

Fließbohrung

Die sogenannte Fließbohrung ist ein Bohrverfahren im Metallbau. Es wird eine Bohrung mit metrischem Gewinde erzeugt.

Bei diesem Bohrverfahren wird das Material geschmolzen und anschließend nach innen geformt. Diese Technik erhöht die Wandstärke auf das 2- bis 3-fache und ermöglicht so einen längeren Gewindegang. Die Gewinde werden geformt. Es handelt sich bei diesen beiden Prozessen um spanlose Verfahren. 

Flugrost

Flugrost bezeichnet eine Korrosion (beginnend) von Eisen und Stahl. Flugrost wird durch Eisenstaub verursacht, welcher sich auf Gegenständen niederlässt. Zumeist sehen diese Gegenstände dann verrostet aus, obwohl lediglich die Oberfläche von "Roststaub" bedeckt ist. Ihr Edelstahl ist von Flugrost befallen? Hier gibt es Tipps und Tricks wie Sie diesen schnell wieder loswerden.

Flugrost entfernen

Französischer Balkon

Ein französischer Balkon ist kein "Balkon" in dem Sinne. Es ist eine Absturzsicherung eines bodentiefen Fensters.

Füllstab

Als Füllstab bezeichnet man im Geländerbau ein zumeist rundes Rohr, welches vertikal oder horizontal eingesetzt, als Füllung eines Geländerns dient. Bei den HUERO Geländerbausätzen dienen Edelstahlrohre Ø 12,0 x 2,0 mm als Füllstab.

G

Ganzglasgeländer

Glasplatten sind das tragende Element der Geländerkonstruktion. Die Glasplatten werden im Sockelbereich geklemmt und stabil fixiert.

Hier gelangen Sie zu den Ganzglasgeländern

Gebäudeklassen

Die sogenannten Gebäudeklassen werden in Deutschland durch die Landesbauordnungen der diversen Bundesländer festgelegt. Dabei richtet sich die jeweilige Einstufung nach der Höhe sowie der Fläche des Gebäudes. Hintergrund ist, dass für die jeweiligen Gebäudearten unterschiedlichste Anforderungen an die Nutzlasten, Geländerhöhen etc. definiert werden können.

Gebäudeklassen in Deutschland

Laut Landesbauordnungen, gemäß Musterbauordnung § 2(3) Begriffe unterscheidet man:

  • Gebäudeklasse 1, freistehende Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m und nicht mehr als zwei Nutzungseinheiten von insgesamt nicht mehr als 400 m² und freistehende land- oder forstwirtschaftlich genutzte Gebäude
  • Gebäudeklasse 2, Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m und nicht mehr als zwei Nutzungseinheiten von insgesamt nicht mehr als 400 m², (Bemerkung: Doppelhäuser und Reihenhaus- Abschnitte)
  • Gebäudeklasse 3, sonstige Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m
  • Gebäudeklasse 4, Gebäude mit einer Höhe bis zu 13 m und Nutzungseinheiten mit jeweils nicht mehr als 400 m²
  • Gebäudeklasse 5, sonstige Gebäude einschließlich unterirdischer Gebäude

Geländer

Eine Absturzsicherung bzw. ein Element zur Personenführung, welches vor einem Absturz bewahrt.

Geländerfüllung

Die Geländerfüllung bezeichnet ein Element, welches zur Schließung von Geländer- und Brüstungsöffnungen dient. Als Füllelemente können hier neben horizontal bzw. vertikal angeordneten Füllstäben auch Glasscheiben eingesetzt werden.

Geländerstab

EIn Geländerstab bezeichnet ein, in der Regel rundes Rohr, welches der Geländerfüllung dient. Die Geländerstäbe können dabei vertikal oder horizontal angeordnet sein. Es ist zu beachten, dass der lichte Abstand zwischen zwei Füllstäben nicht größer als 12 cm sein darf.

Glasklemme

Die Klemme wird an Geländerpfosten oder (bei flachen Anschlüssen) an der Wand angeschraubt. Die zwei Klemmbacken werden verschraubt und halten somit die dazwischenliegende Glasscheibe.

Hier gelangen Sie zu den Glasklemmen